rlp-Service -  Virtuelle Poststelle

Virtuelle Poststelle

Der rlp-Service bietet Ihnen mit dem Fachverfahren "Virtuelle Poststelle" (VPS) die Möglichkeit, sicher, vertraulich und nachvollziehbar elektronische Post mit Stellen der öffentlichen Verwaltung in Rheinland-Pfalz auszutauschen. Die Virtuelle Poststelle trägt hierbei durch die Unterstützung von Verschlüsselungsmechanismen dafür Sorge, dass übermittelte Informationen nicht unbefugt eingesehen werden können. Sie erhalten ferner automatisiert eine Mitteilung, aus der Sie erkennen können, ob Ihre Nachricht versendet und an den Empfänger übermittelt wurde.
Voraussetzung für die Versendung von Nachrichten mittels der Virtuellen Poststelle ist, dass der von Ihnen gewünschte Kommunikationspartner im rlp-Service registriert ist. Sofern Sie auch selbst von Stellen der öffentlichen Verwaltung elektronisch Post erhalten wollen, bedarf es einer Zugangseröffnung. Diese können Sie über ihr Benutzerprofil erklären.

Wenn Sie im Rahmen der Kontaktaufnahme mit dem Einheitlichen Ansprechpartner (EU-Dienstleistungsrichtlinie) Nachrichten im Postfach unserer Virtuellen Poststelle empfangen möchten, empfehlen wir Ihnen die vereinfachte, einstufige Registrierung über das Portal des Einheitlichen Ansprechpartners (EAP) unter www.eap.rlp.de.